Jetzt im Unruhestand angekommen möchte Sie mehr tun und bittet um ihre Unterstützung.

Die, welche Sie bereits kennen, wissen um ihre Sorgen, dass Schierstein sich in seiner Geschäftswelt immer weiter zurückentwickelt. Gastronomie und die kleinen Lädchen haben es immer schwieriger. Haben schon aufgegeben oder kämpfen um zu überleben. Dort zu helfen sieht Sie als eine ihrer Hauptaufgaben an.

    Einziges wirklich neues Projekt im Zentrum ist die Buchecke.

Man möge ihr verzeihen, wenn Sie Ihnen diese wärmstens ans Herz lege,

da ja kein Mitbewerber, muss sich niemand zurückgesetzt fühlen.

Sie engagiert sich bereits seit Jahren in der Arbeit mit unseren Senioren in Schierstein. In diesem Zusammenhang sei nur genannt Barrierefreiheit, wo immer möglich und die Problematik, die Mittel des täglichen Bedarfs auf einfachstem Weg zu beziehen.

Bleibt noch Schierstein Nord, Hier ist Sie immer gern Ansprechpartner für die kleinen und großen Probleme der Anwohner

 

« Wilhelm Vogel - Unser Kandidat für den Schiersteiner Ortsbeirat auf Listenplatz 1 Eberhard Seidensticker schafft wieder den Sprung ins Stadtparlament! »