Gerne nehmen wir den Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger auf, zumal auch wir längst an dem Punkt angelangt sind, die überbordende Plakatierung als überholt und darüber hinaus als in hohem Maße umweltbelastend zu sehen.
Daher unser nachstehender Antrag zur nächsten Ortsbeiratssitzung.

Antrag der CDU-Fraktion zur Ortsbeiratssitzung am 16.06.2021
Betreff:
In Wahlkampfzeiten:
Plakatfreie Zone auf dem Hans-Römer-Platz sowie den Hafenpromenaden und dem Rundweg.
Der Ortsbeirat Schierstein möge beschließen

Antragstext:
Der Magistrat wird gebeten, den Hans-Römer-Platz sowie die Hafenpromenaden und den Rundweg in die Bereiche, in denen die Werbung mit Plakatständern und -tafeln, Transparenten sowie Aufklebern untersagt ist, aufzunehmen.

Begründung:
Bereits seit Jahren konnte durch mündliche Absprachen der im Ortsbeirat vertretenen Fraktionen der Hans-Römer-Platz von Plakatierungen freigehalten werden. Mittlerweile gibt es jedoch eine konzentrierte Verlagerung in die sich anschließenden Promenadenbereiche, wie das beigefügte Bild beispielhaft zeigt. Die Vielzahl neuer Parteien und Gruppierungen lässt die geschilderten Absprachen nicht mehr zu. Es bedarf daher einer klaren Anordnung.
Der Bereich Hans-Römer-Platz, die angrenzenden Hafenpromenaden sowie der Rundweg gehören zu einem Naherholungsgebiet mit hohem Stellenwert in Wiesbaden. Dieser sollte frei von Werbung bleiben, besonders in dieser Intensität. Die Werbung wird bei einer Vielzahl von Besuchern und Schiersteinern als kontraproduktiv empfunden.
Zu Recht bemängelt wird die Plakatfülle als umweltbelastenden Ressourcenverbrauch und das Eindringen der Werbung in letzte allein der entspannenden Freizeit dienenden öffentlichen Bereiche.
Mit der Bitte um Zustimmung für dieses Anliegen für die CDU-Fraktion am 21.05.2021
Freda Börgers

« Der aktuelle Newsletter der CDU Rathausfraktion Position beziehen »