Nun schon im dritten Jahr, verstärkt durch Ingmar Jung und die Junge Union, haben wir uns u. a. wieder die Uferböschung am Hans-Römer-Platz vorgenommen, damit die Besucher des Weinstandes in den Sommermonaten, zumindest an dieser Stelle, eine Vorstellung davon bekommen können, wie wir uns die Uferböschungen im gesamten Bereich der Hafenpromenaden als Mindeststandard vorstellen.
Mit so vielen Helferinnen und Helfern konnten wir sogar anschließend noch zumindest den größten Wildwuchs am Dürrekreisel (Intra) entfernen.
Letztlich dann nur noch ein Wunsch und Ziel: Endlich heißen Kaffee beim abschließenden Treffen beim Angelsportverein, der wie immer perfekter Gastgeber war und das Resümee: Richtig Spaß hatten wir bei der Arbeit auch.

« Jahreshauptversammlung 2017 Alles fließt! »